#findtheothers // Finde die Anderen – Gedankengang

Finde die Anderen
so Viele schauen sich um…
Am Suchen, probieren , wandern
Warum bleibt die ehrliche Meinung meist stumm ?

Weil wir getrennt sind, von dem was wahrlich in uns lebt.
Weil wir fürchten allein zu sein und keiner uns versteht.

Doch öffnest Du Dein Herz, lebst Deine Authentizität
Kannst Du leben wer Du bist – offenbart sich Deine Kapazität

So eine wunderbare Kraft
Die in Dir steckt und Dich erschafft.

Finde Die Anderen, es gibt wahrlich Freunde
Verlasse alte Gefilde, entdecke neu und springe über Zäune

Du wirst nicht einfach gefunden und gesegnet
Hast Beine zum Bewegen, erfüllt wird der Mensch der sich begegnet

Schau in die Augen und was Sie sagen
Trau deiner Intuition
Lass Dich nicht verzagen
gefolgt von stimmiger Aktion

Deine Schwingung wird Dir helfen Dich zu tragen.
Dein für Dich rechter Weg birgt in sich Freude schon

Danke Freund der das hier liest
Ohne Dich wäre meine Sichtweise
von der Welt nicht die sie ist
Drum finden wir nun die Anderen schwingungspassend im Moment, energisch oder leise

Danke

Falk Apponyi

Erinnerung aus dem Inneren !

Es gibt eine Wahrheit die betrifft nur Dich

Es gibt Klarheit aus mir für Dich

Alles was Du erlebst beinhaltet Leerheit und Licht

Es gibt einen Weg , du kennst ihn noch nicht.

Wurdest gebadet in Vergessen, nach Deinem eigen Gericht

Du bist hier selber in uralter Pflicht

Dich auf Erden selber zu befreien

Menschentochter, Menschensohn sei erpicht

Erwachse zum Kosmos, habe das Gesamte in Sicht

Mach Dich nicht kleiner als Du bist

Du bist der Anfang , das Ende und dein eigenes Licht


Das ist im Atmen des Grossen Einen in uns nun geschehen

Wir werden die Wege der Vielfalt und verschiedenen Dimensionen auf Erden gehen..

um die Saat der Sterne , der Ahnen und der Wahrheit zu säen…

Diese Weisheit und Kraft hilft Dir im größten Chaos zu bestehen..

Sie bringt Dich durch dunkelste Welten

Doch erinnere Dich – Nur authentische Harmonie ohne Selbstbetrug –
Bringt die Kreation und Wahrheit in Schwingung die Du wirklich liebst –

Wisse ! Du bist und warst immer schon … mehr als genug –

In Liebe zum Mensch und seinen Fehlern !

die letztendlich nur Weisheit durch Erfahrung gebären.

Schwingung hebt sich: Mensch mutiert zum vollen Potential während die Hölle zugefriert

Mystische Gedanken – Kreuzreim , Direktreim Wechsel Gedichtfolge

welche Vision willst Du senden in diese Welt ?

Die ja sehr wohl verändert werden kann

Was wäre es, was Dir besser gefällt ?

Glaube nicht du seist nur eine einzelne Frau oder ein einfacher Mann

Deine Vorstellungskraft

ist Gottes Natur

Deine echten Wünsche, dein wirklicher Herzensaft

ist magische Veränderung rein und pur

könnten wir Menschen uns doch lösen das Unerwünschte zu betrachten

und uns selber vertrauen und andere mit Verständnis beachten

Denn erkenne Mensch , es ist eine Zeit gekommen
Das Bewusstsein hat einen Berg erklommen

zu füllen die Kraft der Schöpfung in Zeit
Macht gebettet in Liebe mit Humor und Weisheit befreit

Erfülle nun einfach deinen Zweck
mach was Du liebst und kannst nichts hast Du je besser ausgeheckt

So achtsam Talente gemieden , gar dein Können versteckt.

Wenn Du auf ein Zeichen gewartet hast
Dann löse Dich von der Last

Zeige Dein Können , Kochen, tanzen, schreiben , bauen
Handel nach Deiner inneren Stimme

Lerne ihr wieder zu vertrauen
Zu warten auf die Rente , das ist das Schlimme

Wir als Menschen können unser Paradies hier bauen.
Hört auf alte Konzepte und überholte Denkweisen zu verdauen.

Sei selber die Veränderung die du sehen willst in der Welt
Sei nicht dagegen sondern für das was Dir gefällt.

Die Macht ist in Dir
Die Macht ist in mir

Doch wünschen und vorstellen in Ruhe
Die Worte der Kraft sind die zu dir selbst !

Wie oft wechselst Du wirklich den Gang und die Schuhe ?

Nutze die tiefen Wünsche in deine Herzen ,
bevor Du an den Klippen des Lebens zerschellst

Liebe ist es die befreit – Zuerst hedoch die zu Dir !
Dann ist Deine Seele in der Kraft und Sie ist mächtiger als die Zeit.

Es wäre als hättest Du mit Gott telefoniert.
Der lacht und sagt : Na endlich 😊 erschaffe und zauber mal schön ungeniert.

Auf Erden wurde lange geschlafen und frustriert degeneriert
bis zu diesem Punkt an dem die Hölle nun zufriert


Lausche Deinem Licht (August 2019)

Lausche Deinem Licht Gedicht
10.08.04:09 Uhr

Lausche Deinem Licht
Schau Dich um verweiger Dir Dein Sein bloss nicht

Alles in Dir und aussen ewiglich
ist hier damit Du es bewusst siehst und mit der Schöpfung sprichst

Die Welt gesponnen aus gefrorenem Licht wie Seide
perfekte Illusion durch stetige Veränderung
so gerne Ich die Vergänglichkeit vermeide
gibt sie doch die Lust am Leben und den Schwung

In Stille sein und achtsam lauschen
Der stumme Lärm der Wahrheit kann Dich voll Harmonie in Resonanz berauschen

Erkenne was das ganze Sein hier sagen will
Benenne nicht, meditiere allein, werde still

Es gibt so schwere Gedankensucht
In uns herrscht Getümmel vieler Worte

es gibt Menschen die haben Gedanken nie anzuhalten versucht
wenn dies auch nicht klappen mag, zwischen den Lücken wohnt eine neue Daseinssorte

Die Stille hat wahrlich große Wucht
Du bist genau am rechten Orte

Wenn Dein Kopf still wird, dein Herz nicht mehr im Aussen sucht
Feier Dein Selbst bescheiden ohne Party oder Torte

Dein Herz weiß, freudvoll dankbar ganz erkannt,
kombiniert kinderleicht unlogische Paradoxien,
gibt Dir wissende Liebe an die Hand
Du wirst gehalten in einem Netz von Galaxien
mit dem höchsten Wunsch der Meister verwandt

Kontrolle schmilzt Dir spürbar aus dem Kopf
herunter nun Vertrauen in deine Mitte tropft

Wer eins ist wird es einfach sehen
Ein größeres Wesen wohnt im Mensch
wird spätestens nach dem Tod nach Hause gehen
Doch erforsche jetzt , fühle was Dich wahrlich ergänzt

Du kannst das Universum weder komplett analysieren oder verstehen

finde Dich hinter dem was glänzt

Zauber liegt in Verbindung und freudevollem Geben

Du darfst alles was ist bedingungslos annehmen und sogar lieben

Dies ist viel direkter als das Falsche zu vergeben.

besser als willentlich etwas zu verschieben

In uns wohnt doch dieses Optimierungs-Streben

Was ist was Du wirklich brauchst ?

Ganz in Einheit sein – Das innere Eden

Die Sonne die sich nicht verbraucht

giibt jeden Tag Gewissheit, Licht und Leben

Du bist das Multiversum das in Existenz sich selbst erlebt sowie beschaut.

Eine Seele im Menschenfleisch – ein Terranaut

Am Ende findest Du im Licht Dich Selbst und als würd’ es Dich nicht wirklich geben

Die Schwelle des Seins ist weder Tod noch Leben

Du bist ! Gedicht 06.08.19

Du bist der Kosmos der sich selbst erfährt

du glaubst Du bist ein Mensch in einer Hülle eingesperrt

Du bist seit jeher eins mit allem was existiert

Ein Stück von Gott das sich vergessen hat und sich noch erfolgreich gegen diese Wahrheit wehrt

Mein armes kleines Ich – hier als Mensch – der sich bemüht zu überleben und den Leib ernährt

Mag sein es ist ein Schock wer erkennt – Die ganze Realität die Dir widerfährt

Wird seit einer Ewigkeit aus dem Seelenteil geboren und partikelweise aus Dir Selbst herausgekehrt

Früher war es einmal nötig Mensch – doch Heute wäre es Irrtum, wird Gott nur Im Himmel verehrt.

Doch nun zu erkennen das Du unzerstörbares Licht bist, hast nur zum Lernen und Spielen hier auf Erden dich aus deinem Wesen ausgesperrt

Schau, ja fühl Dich wahrlich mit all den Sinnen an. Du bist ein Aspekt von Gott der erkennt und Eindrücke mehrt.

Jeder Atemzug, Jeder Fehler , Jedes Leid und Glück
selbst lange Weile ist wundersam Betrachtung wert.

Alles macht Sinn ; Es schneidet sehr scharf diese Erkenntnis auf dem Wahrheitsschwert

Du bist es und warst es immer , öffne Deine Sinne und Herzenaugen.

Spring schweigend hinein nun noch ein Stück ;
Nun musst Du nie mehr glauben.

Zwei Seiten verbunden in Dreiheit werden mehr als Glück.

Nun leuchten golden Deine Augen

Fortan bist Du Sterne und Galaxien vom Bewusstsein aller Zeiten ein Stück.

Falk Apponyi

Wer bist Du wirklich ?

Wer bist Du wirklich ?
Was ist deine Wahrheit ?
Was bringt Dir Ruhe und Klarheit ?
Lebst Du als Mensch wirklich in Freiheit ?
Verwechselst Du Dein Sein mit Gewohnheit ?
Angst vor Schatten geschützt durch Verdrängung und Sturheit ?
Wer bist Du wirklich ?
Wer willst Du Sein ?
Du bist mehr als dein Körper ! Mehr als denkende Bilder und Wörter.
Siehst Du hindurch oder folgst du dem Anschein ?
Du darfst es leugnen, darfst dich weigern, deine Gefühle sogar hineinsteigern.

Muss mich die Welt in ihrer Form verwirren ?
Nein, den jede bisher erzählte Geschichte kann sich dennoch irren !

Niemals aber Dein Wesen als Dasein
Deiner Seele trügt nie der Schein.

Du wirst es sehen – Das Leben ist der Meister und wird es Dir zeigen.
Danach folgt verstehen, erkennen, schweigen.

Eins mit Allem

Prosa: Was wäre wenn wir Menschen ….. ?

Was wäre wenn wir Menschen hier auf Erden sind, um zu lernen wahrlich frei zu existieren.
Wir kamen her um Frei für eine Ewigkeit zu werden ?
Eine neue Hierarchie durch unseren Erfahrungsleib zu kreieren ?

Was wäre wenn, Du Bewusstsein bist, das nachwirkt und nicht körperliches Vergehen und zu sterben ?

Was wäre wenn, Materie nur die dichteste Schwingung ist um neu zu lernen, wie ein Magier oder Gott zu werden ?

Was wäre wenn Du viel mehr als Du ahnst schon bist ?
Was wäre wenn alle Perfektion in Dir und auf Erden ist ?
Was wäre wenn Du zum Erkennen reinster Wahrheit,
um ganz zu werden was nur möglich ist …
Verborgen hinter starker Manipulation und Abwesenheit von Klarheit…
Geprüft wirst um nur Eines einzusehen ?
Du bist Natur und Schöpfung , Paradies und Hölle was Du wählst entsteht,
Was wäre Du würdest Verbundenheit und Weisheit fühlen , wissen und verstehen ?
Die Verwirrung und Verstrickung ist entdreht.
Wahrheit bleibt befreit in Dir und unerschütterliche Glückseligkeit wird nie mehr ganz vergehen ?

Begebe Dich an diesen Ort
Sei Still und atme – verfolge jedes Wort
Dazwischen eine Lücke wohnt
Auf dieser alle Kraft des Universums thront

Jenseits von Idee und Fantasie
jenseits von Leere oder Fülle
Jenseits von später oder nie
Wunschlos erährst Du wahren Wille

Folge den Lauten Deiner Stille
Dein Herz ist so verbunden
Nirgends wirst Du reisen müssen

Es gibt in uns in jedem Jetzt die Schwelle
Die reine Wahrheit zu erkunden
Im Quantenhimmel kannst Du Deine Seele küssen

Für Deine Seele !!!!

Welche Kraft wirkt durch deine Körper ?
Wer spricht und denkt wirklich Deine Wörter ?

Was macht Dein Wille wenn ich ihm befehle ?
Glaubst Du wirklich frei zu sein ?
Fühlst Du dich nur in Gesellschaft gut oder auch allein ?

Was Wahrheit für Dich ist, kann fesseln doch in erster Linie Dich befrein.

Sei Selbst einfach ganz ehrlich ,
Schau nach innen: Ist es wahr ; Brauchst Du andere fûr Dein Sein ?
Ist es klar und deutlich eher ein Trugbild oder nur Anschein ?
Ich weiß der Weg wirkt erst mühsam und beschwerlich.
Die Wahrheit ist ganz fein
Nur Ihre Leugnung auf Dauer gefährlich

Zauberhafter Lebens Tanz – gehst so schnell vorbei
Erkenne Dein Herz ist Dir so nah
Löse Dich vom Glauben an die Sicherheit
Lebe jetzt tief in liebender Wahrheit
Eure Schöpfung erstrahlt dann wie neu ; Die Wiederverzauberung ist dann soweit.

Du bist Ewigkeit !

Du bist immer und ewig.

Doch unser Sprung in den Leib segnet uns mit Vergessen so gnädig.

Im Lebensspiel sehen wir den ganzen Kosmos schlauerweise nicht

Brächte es zu früh gesehen, auch nicht die gewünschte Frucht ans Licht

Zu viel Wein ist wie zu viel Wahrheit
Von zu tiefer Sicht trunken bis der Seelenspiegel bricht

Wir sind wechselnde Wirkungen der einen Zeit.
Es ist egal wann Du innehältst, das Universum ist immer Jetzt für Dein Erwachen bereit.

Doch die vom Suchenden in Löffeln genossene Klarheit
findet im Trüben sich oft besser als im blendenen Licht.

Was ist Dein Leben ? Bist Du soweit ?
Was hat die gesamte Existenz mit Dir zu tun ?

Verbunden sind wir – Ohne Dich gebe es mich nicht.
Ohne die Dunkelheit wozu bräuchten wir das Licht?

Wird ein Kind vor der Geburt nicht viel Zeit im Dunkeln genussvoll schwebend ruhn ?

Erkennst Du die Kraft und Schönheit die unsrer Existenz innewohnt ?

Dein Bewusstseins gibt den Sinn – Die Königin im Herzen ist Liebe, welche mit Allkraft in allen Multiversen thront.

Schwingende Körper gefüllt mit zauberhaftem Lebenssaft.
Spielen wie Kinder im Sand vergessen doch frei,
weil das Leben der Meister den erbenden Gott erschafft.

Falk Apponyi

Du bist Kosmos (lange Version)

Du bist der Kosmos der sich selbst erfährt

du glaubst Du bist ein Mensch in einer Hülle eingesperrt

Du bist seit jeher eins mit allem was existiert

Ein Stück von Gott das sich vergessen hat und sich noch erfolgreich gegen diese Wahrheit wehrt

Mein armes kleines Ich – hier als Mensch – der sich bemüht zu überleben und den Leib ernährt

Mag sein es ist ein Schock wer erkennt – Die ganze Realität die Dir widerfährt

Wird seit einer Ewigkeit aus dem Seelenteil geboren und partikelweise aus Dir Selbst herausgekehrt

Früher war es einmal nötig Mensch – doch Heute wäre es Irrtum, wird Gott nur Im Himmel verehrt.

Doch nun zu erkennen das Du unzerstörbares Licht bist, hast nur zum Lernen und Spielen hier auf Erden dich aus deinem Wesen ausgesperrt

Schau, ja fühl Dich wahrlich mit all den Sinnen an. Du bist ein Aspekt von Gott der erkennt und Eindrücke mehrt.

Jeder Atemzug, Jeder Fehler , Jedes Leid und Glück
selbst lange Weile ist wundersam Betrachtung wert.

Alles macht Sinn ; Es schneidet sehr scharf diese Erkenntnis auf dem Wahrheitsschwert

Du bist es und warst es immer , öffne Deine Sinne und Herzenaugen.

Spring schwiegend hinein nun noch ein Stück ;
Nun musst Du nie mehr glauben.

Zwei Seiten verbunden in Dreiheit werden mehr als Glück.

Nun leuchten golden Deine Augen

Fortan bist Du die Sterne und Galaxien vom Bewusstsein aller Zeiten ein Stück.

Falk Apponyi

***Lausche Deinem Licht ! ***

Lausche Deinem Licht
Schau Dich um verweiger Dir Dein Sein bloss nicht

Alles in Dir und aussen ewiglich
ist hier damit Du es bewusst siehst und mit der Schöpfung sprichst

Die Welt gesponnen aus gefrorenem Licht wie Seide
perfekte Illusion durch stetige Veränderung
so gerne Ich die Vergänglichkeit vermeide
gibt sie doch die Lust am Leben und den Schwung

In Stille sein und achtsam lauschen
Der stumme Lärm der Wahrheit kann Dich voll Harmonie in Resonanz berauschen

Erkenne was das ganze Sein hier sagen will
Benenne nicht, meditiere allein, werde still

Es gibt so schwere Gedankensucht
In uns herrscht Getümmel vieler Worte

es gibt Menschen die haben Gedanken nie anzuhalten versucht
wenn dies auch nicht klappen mag, zwischen den Lücken wohnt eine neue Daseinssorte

Die Stille hat wahrlich große Wucht
Du bist genau am rechten Orte

Wenn Dein Kopf still wird, dein Herz nicht mehr im Außen sucht
Feier Dein Selbst bescheiden ohne Party oder Torte

Dein Herz weiß, freudvoll dankbar ganz erkannt,
kombiniert kinderleicht unlogische Paradoxien,
gibt Dir wissende Liebe an die Hand
Du wirst gehalten in einem Netz von Galaxien
mit dem höchsten Wunsch der Meister verwandt

Kontrolle schmilzt Dir spürbar aus dem Kopf
herunter nun Vertrauen in deine Mitte tropft

Wer eins ist wird es einfach sehen
Ein größeres Wesen wohnt im Mensch
wird spätestens nach dem Tod nach Hause gehen
Doch erforsche jetzt , fühle was Dich wahrlich ergänzt

Du kannst das Universum weder komplett analysieren oder verstehen

finde Dich hinter dem was glänzt

Zauber liegt in Verbindung und freudevollem Geben

Du darfst alles was ist bedingungslos annehmen und sogar lieben

Dies ist viel direkter als das Falsche zu vergeben.

besser als willentlich etwas zu verschieben

In uns wohnt doch dieses Optimierungs-Streben

Was ist was Du wirklich brauchst ?

Ganz in Einheit sein – Das innere Eden

Die Sonne die sich nicht verbraucht

giibt jeden Tag Gewissheit, Licht und Leben

Du bist das Multiversum das die Existenz sich selbst anschaut.

Eine Seele im Menschenfleisch – ein Terranaut

Am Ende findest Du im Licht Dich Selbst und als würd’ es Dich nicht wirklich geben

Wachst vielleicht sogar als der Schöpfer auf und springst lachend umher , schüttelst dich kurz und wirst gleich in den nächsten Menschenkörper schweben

denn mach Dir besser gar nichts vor
Gott vergisst ganz gern und erkundet neu das Wunder springt in Dunkelheit ist ganz offen für die nächste Existenz, sozusagen ganz Ohr
Was jetzt später war
oder davor
Ist nicht immer ganz so klar
da Zeit und Bewusstsein keine Linie ist
finde Du die Form von Wirklichkeit wenn du mal am Meditieren bist
Die Form ist keine Linie und kein Kreis
das ist gewiss
Genauso dass ich gar nichts weiß

Falk Apponyi

Transzendierte Welt

Die Welt gesponnen
aus gefrorenem Licht wie Seide

perfekte Illusion durch stetige Veränderung ?
so gerne Ich die Vergänglichkeit vermeide

gibt sie doch die Lust am Leben , gar den Schwung
In Stille sein und achtsam
dem eignen Licht Dir lauschen
Der stumme Lärm der Wahrheit

kann Dich voll Harmonie in Resonanz berauschen

Erkenne was das ganze Sein hier sagen will
Benenne nicht, meditiere allein und werde still

Es erwachen augenblicklich Meister
Erkennt und lebt die Pflicht im Spiel als eins
Jede Handlung birgt den Preis, das weiß er
Tatkraft und Weisheit aus dem Gefühl des Seins

Egal was wir erleben
Es existiert Wahrheit in der Liebe
Egal wonach wir streben
Wohin wir die Aufmerksamkeit auch verschieben

zurück zum Glück im Herzen auf Millionen Wegen
Du bist mehr als genug – lass alle Zweifel ziehen

Bring Dich selber heim
Fühle Wahrheit – lasse alles Überflüssige einfach sein.

Du warst nie weg……

es gibt vieles was wir nicht verstehen
doch das ist kein Problem
Jeder Augenblick kann mit Dir die Welt in neuem Lichte sehen

die Verwickelung entdrehen
All die Kreation
steht zu sich selbst in Relation

jedes Wesen
In uns tiefer Kern
jedes Wort das wurd gelesen
Die echte Wahrheit und Idee von Allem wohnt In deinem Herzen , war Dir niemals wirklich fern

Du bist viel mehr als Du glaubst

Du bist ein heller Stern

Die Stille ist die Ordnung hinter dem was erscheint wie Chaos

Was wäre wenn wir Menschen …..


 
Was wäre wenn wir Menschen hier auf Erden sind, um
zu lernen wahrlich frei zu existieren.

Wir kamen her um Frei für eine Ewigkeit zu werden ?

Eine neue Hierarchie durch unseren Erfahrungsleib zu
kreieren ?

Was wäre wenn Du Bewusstsein bist, das nachwirkt
und nicht ein Körper in Vergänglichkeit nur um irgendwann zu sterben ?

Was wäre wenn Materie nur die dichteste Schwingung
ist um neu zu lernen, wie ein Magier oder Gott zu werden ?

Was wäre wenn Dein Vermächtnis ist, diese schöne Macht zu erkennen,
zu erhalten gar weiterzuvererben ?

 Was wäre wenn Du viel mehr als Du ahnst, schon 
bist ?

Was wäre wenn alle Perfektion jetzt in Dir und auf Erden
ist ?

Nur um Ganz zu werden was wirklich möglich ist …

Was wäre wenn Du zum Erkennen reinster Wahrheit,

Verborgen hinter starker Manipulation

und Abwesenheit von Klarheit…

Anstrengung und Aufwand benötigt es da schon.

Geprüft wirst um vor Allem Eines einzusehen !

Du bist Natur und Schöpfung , Paradies und Hölle, was
Du wählst entsteht und wird wieder vergehen.

Was wäre Du würdest Verbundenheit und Weisheit fühlen,
wissen und ganz und gar den Grund der Existenz verstehen ?

Die Verwirrung und Verstrickung des so komplexen Leids ist vor dir kristallklar nun entdreht.

Die Notwendigkeit dieses Empfindens dein inneres Wissen plötzlich klar versteht.

Wahrheit bleibt befreit in Dir und unerschütterliche Glückseligkeit

wird von da an nie mehr ganz vergehen ..

Das Meer wurde einfach zu groß und kein Wind des Zweifels kann es nun mehr verwehen.
 

Begebe Dich an diesen Ort

Sei Still und atme – verfolge jedes Wort

Dazwischen eine leise Lücke wohnt

Auf dieser Leere alle Kraft und Form des Universums thront

 
Jenseits von Idee und Fantasie

Jenseits von Leere oder Fülle

Jenseits von später oder nie

Hier erlebt Dich eine Wahrheit – Umarme Sie !

Wunschlos erfährst Du Qualität vom wahren Wille

Folge den Lauten Deiner Stille

Es gibt in uns in Allen diese Schwelle

Sind wir jeher eins mit dieser Quelle.

Dein Herz ist so verbunden

Die reine Wahrheit zu erkunden

Nirgends außer in Deine wahre Mitte wirst Du nun noch reisen müssen 

Im Quantenhimmel Deines Selbst kannst Du Deine Seele im Multiversum finden und voller Liebe mit Deinem Herzen küssen.

Falk Apponyi 17.7.2019

Lass Dein Selbst geschehen !

( immer mehr Selbstoptimierung ist nicht gesund oder ?)

 
Ich kann nicht wirklich ändern wer ich bin ….

Warum sollte ich mich zu sehr gegen mein eigen Wesen wehren ?

Was hätte es für einen Sinn ?

Will lieber die Weisheit meiner Seele ehren.

Ich mache besser das, was mir wirklich tief im Herzen auch gefällt…

Wozu wählte ich fremde Ideen und Strukturen ?

Warum richte ich mich nach dem Takt von fremder Menschen Uhren ?

Ehrlich und voll Freude , selbst in einem eher kurzem Leben.

wähle ich vorzugsweise dem inneren Lebensplan intuitiv die Kraft zu geben,

Zieht dieser gelungener doch wesentlich sinnvollere Konturen.
So geh ich fortan meinen Weg und hinterlasse lieber neue Spuren.

Wer bin ich entscheide also wahrlich ich ?

Durch jahrelange Erkenntnis und Erfahrung

Weiß ich nun was bin „Ich“ nicht !

Es geht nicht so viel um Sicherheit oder materielle Bewahrung.

Viel wichtiger ist die Natur meines Wesens innerhalb des Wechsels von Mond und Sonnenschein.

Wiederholung des gleichen Geschehens jeden Tag, muss nicht wirklich ständig sein.

In den großen Lebensapfel, beisse ich nun lieber erquickt hinein.

Ich spüre, in Harmonie und Bewegung bleibt meinem fühlendes Erlebniswesen natürlich sich selber treu, klar und lupenrein.

Es ist meine Art zum Ursprung nun zurückzukehren.

Soll die Natur der kosmischen Kraft aus der Quelle meinen Weg und unser aller Leben nähren.

Niemand will ich diesen Weg verwehren.

Doch vor lauter Optimierung und Wachstumswunsch sollten wir erkennen , wann wir uns eher selbst verzehren.

Was wäre wenn wir jetzt genug und richtig sind ?

Erinnere Dich als reifes Wesen in Verbindung hin zu Deinem inneren Kind.

Nun erkenne und genieße Dich als Ganzes , horche auf, das Wunder wirkt geschwind.

Die Wahrheit war schon immer da, doch wahren wir auf diesem Auge blind.

Geh hin in die Vertiefung Deiner Selbst, lass Dein Sein erklingen.

Auf das die freien Geister Arm in Arm mit Dir die nächsten Lieder deines Lebens singen.

 16.07.2019

Meditation in Stille

In der Stille fallen Schranken

dem Innern folgen

dem Außen danken

Atme ein , Lebensenergie aus dem Nichts gemolken

Atme aus, das was Du weißt

Atme ein

Atme Deinen Namen aus vergesse wie Du heißt

fühl Dich tiefer in Dich hinein, lass das Leben einfach so sein.

Neujahrsgedicht

Sei gewiss
Das die Kraft die in Dir ist,

da ist um Dir gut zu tun
von Zeit zu Zeit Dich auszuruhn

loszulassen mit Geduld,
von der scheinbar gewünschten Hektik und Geschwindigkeit.

Das Jahr ist neu und wir werden langsam alt
Vergänglichkeit wird uns bewusst,
nicht irgendwann, nein bald.
Veränderung ist die Macht wir haben es gewusst.


Gedicht: Wundervolle Menschen

23.01.2019 Falk Apponyi

Wundervolle Menschen verändern Deine Sicht
hättest Du Sie nie erlebt , gehört und angesehen
Wär deine Welt nicht wie sie ist


Nun kannst Du das Leben besser als zuvor verstehen.
Du gelangst in eine Tiefe
Durch die erweiterte Perspektive

Wie dankbar ich bin
Bin in einem Universum mit Dir drin

So klein ich mich mit meinen Fehlern manchmal fühle
In Deinen Augen, in deinem Lächeln und Verständnis find ich Sinn
So stark sie ist, die Zweifelmühle
Wenn ich nur weiß das es Dich gibt , mein Temperament sich ruhig abkühle


Das Leben ist simpel wundervoll in jedem Moment – sei gewiss –
Gibt es nichts das Echter ist
Als Vollkommenheit in ihm zu sehen
achtsam mit ihm in seiner Schönheit umzugehen.

Danke das Du bist und für Dein Sein

Ob Du mich verletzt oder mich liebst

Ich werde Dir immer verzeihn

Den wir sind eins auf vielen Wegen
scheinbare Trennung sich durcheinander im Zufall zu bewegen

Doch so ist die Wahrheit nicht –
Schau länger in Dein Seelenlicht

der Schleier fällt oh trügend Schein

Resonanz und Schwingung wird die Lösung sein

Verbundenheit ist die Natur – Die Illusion ist nun allein

Wir Menschen sind kostbar

egal welch Feindbild noch beworben wird

Der Mensch der sich mal irrt.

Wird geboren – nichts wird ändern das er stirbt.

Ein Gefühl der Menschheit

wenn Sie sich befreit , ist Einigkeit

auf allen Ebenen wird Sie durch sich selbst befreit

Vergesst , den Eifer , lasst den Neid

Meidet Gier und Geifer , wählt euer echtes Leben , habt den Schneid –

Macht euch für euer Selbst bereit.

Revolution durch Evolution tief innen
innere Veränderung wird im Bauch beginnen
doch wird Sie euer Herz gewinnen
Können wir als Gemeinschaft Unglaubliches erringen.

Wir Menschen sollten wieder Lieder singen
unser Glück lassen unsere Wünsche klingen
statt zu klagen und uns kämpfend ständig umzustimmen
Es ist nicht leicht das Tempo zu verlassen
unsere hektischen, schnellen Straßen

Doch es lohnt – ist es noch so ungewohnt

Lieber wieder schlendern mit Muße durch die Gassen
Zeit haben – statt ängstig zu sein – etwas zu verpassen.

Echter Genuß statt sinnloses Verprassen
Tauschen wir
Lauschen wir

Welche Welt da kommen will
Lauscht und staunt – seht in Kinderaugen
Sie sind bereit – Gebt ihnen Glauben

Glauben das wir Dinge ändern können
als eingeschüchtert alles hinzunehmen

Vom Opfer
zum Schöpfer
so ist es geplant
Dein Schicksal hat sich angebahnt
Du hast es schon geahnt
Wähle weise was Du willst
bevor Du Deine Lust Dir stillst

Es gibt viel mehr im Sein als diesen Worten
In der Stille – liegt ein Glück
Das ist wie mit Lieblingsorten
unbeschreiblich – doch dort zu Sein – füllt Dich wahrlich auf ein Stück.

Harre der Stille und umarme was Sie für Dich hält
Ein Wunder – alle Zeit – Erhellt